Anwendung

Den SHAMPOO BAR in kreisenden Bewegungen mit nicht zu viel Druck direkt übers nasse Haar reiben. Den Bar zur Seite legen und mit den Fingerspitzen die Kopfhaut massieren. Wenn das Haar recht fettig ist, schäumt ein Shampoo generell nicht so gut, was aber nicht heißt, dass das Haar nicht sauber wird. Wer möchte, macht einfach noch einen kleinen zweiten Waschgang (finde ich aber nicht nötig). Jetzt wird auch Schaum entstehen. Ich empfehle die SHAMPOO BARS intense wegen des waschaktiveren Reinigungstensids nicht so gerne für die gesamte Körperreinigung. Unsere festen Bars sind extrem praktisch für unterwegs und sollten immer so abgelegt werden, dass sie von allen Seiten gut trocknen können. Bitte nur für den Transport in eine verschlossene Dose geben.

Beste
Reste

Keiner muss Shampoo wegwerfen. Darum liegt jeder Online Bestellung ein kleines unscheinbares Nylonsöckchen bei. Hierin sammeln wir unsere Shampoo-Krümel. Auch im Salon bekommt es in weiser Voraussicht jeder aufgedrängt, damit zu Hause keine schlechte Laune aufkommt wenn der Shampoo Bars zur Neige geht und irgendwann zerbricht. Schon meine Oma zerstückelte ihre ausgedienten Seidenstrumpfhosen, schnürte daraus kleine Säckchen um anfallende Seifenreste darin zu sammeln und weiterzuverwenden. Danach tat es ihr meine Mutter gleich, heute mache ich es wie die beiden und in Zukunft könnt ihr es auch so halten. Einfach weil es Sinn macht. Solch eine Probiersocke hält ewig und ist ja quasi auch immer sauber. Also: Shampoo-Krümel in das Nylonsöckchen, verknoten und weiter geht’s. Bis zum bitteren Ende.




Das passt dazu

MOISTURIZING BAR
Leave-in Conditioner

Mein absoluter Pflegeliebling. Es empfiehlt sich auf jeden Fall bei der Verwendung eines SHAMPOO BARS intense mit seiner stärkeren Entfettung, den Haarspitzen nach der Reinigung eine Portion Feuchtigkeit zurückzugeben. Der MOISTURIZING BAR ist hier für 85 % meiner Kundinnen die richtige Wahl. Bei extrem feinem Haar bitte lieber auf die SCHNELLE PFLEGE zurückgreifen. Der MOISTURIZING BAR wird in den feuchten Händen verrieben und in die trockenen Haarpartien eingearbeitet. Durchkämmen, fertig. Dieser Zauberstein ist unser bester Mitarbeiter im Salon. Ohne ihn kann und will ich nicht mehr leben.
zum Produkt
GRIFFIG MACHER 
Volumen – Föhn – Spray

Für feines Haar (bis kinnlang): Wer nicht genug Volumen bekommen kann, sollte sein gewaschenes Haar erstmal mit unserer auf Birkenzucker basierenden Föhnlotion einsprühen und es dann kopfüber und in alle Richtungen wild trocken föhnen. Danach mit dem Kopf wieder nach oben kommen und mit einer passenden Rundbürste nur noch ein bisschen die Haarenden in Form föhnen.
zum Produkt
WILD MACHER
Haaransatz – Volumen – Liquid

Feines Haar ist nach der Wäsche gerne mal etwas zu fluffig und weich. Der WILD MACHER gibt etwas Griffigkeit für den Haaransatz zurück – durch Tonerde, die praktischerweise auch noch einer schnell nachfettenden Kopfhaut vorbeugt. Die Tonerde bündelt den abgesonderten Kopftalg etwas und verzögert so die nächste Haarwäsche. Einfach 3 bis 4 Hübe in den Handflächen verreiben. Kopf runter – und dann das Produkt zügig in kreisenden Bewegungen an der Kopfhaut verreiben. Wichtig: Das alles passiert in der getrockneten, eventuell geföhnten Frisur.
zum Produkt